· 

Heute gibt es einen Seelenimpuls - gilt natürlich, wann immer du mitmachst

Den heutigen Impuls gibt es aus dem Hülle&Seele "Seelenimpulse"-Deck.

Wenn du die 1 gewählt hast:

"Hinterfrage deine Ziele!"

Bist du sicher, dass du auf dem richtigen Weg bist? Hast du wirklich ganz tief in dir drin das Gefühl, dass du und deine Seele das gleiche wollt? Oder könnte es sein, dass du dir etwas in den Kopf gesetzt hast und es unbedingt haben oder erreichen möchtest, obwohl es deinem Seelenplan zuwider läuft?

Es ist immer wieder richtig und wichtig, seine Ziele zu hinterfragen. Denn ganz oft vergessen wir, dass wir mit einem Auftrag, unserem Seelenplan, hier auf der Welt unterwegs sind. Ein eindeutiger Hinweis darauf, dass das, was du erreichen willst, nicht das ist, wo dein Weg dich eigentlich hinführt, ist schlicht und ergreifend der fehlende Erfolg. Wenn du wieder und wieder scheiterst (vielleicht beruflich nicht vorankommst oder eine Beziehung einfach nicht so recht werden will), ist das fast schon der ultimative Beweis dafür, dass das jetzt so nicht zielführend ist. Und dass du dich damit mehr und mehr von deinem Seelenplan entfernen würdest.

Daher kann übrigens auch das Gefühl kommen, bei allem Glück irgendwie doch nicht glücklich zu werden.

Also: Hinterfrage deine Ziele. Ist das, wo du jetzt stehst, auch das, wo es dich ganz tief in dir drin hinzieht?

Leider bleiben diese Überlegungen oft nicht ohne Konsequenz. Natürlich ist von dir auch eine Reaktion auf deine neugewonnene Erkenntnis gefordert. Und das kann manchmal ganz schön schmerzhaft sein, weil es mit loslassen und loslösen zu tun hat. Besonders, wenn es darum geht, sich aus einer unglücklichen und nichtgelingenwollenden Beziehung zu lösen, kann das schwerfallen. Kopf hoch: Hierbei kann ich dir helfen.


Wenn du die 2 gewählt hast:

"Nimm Leid und Kummer als Erfahrung an"

Polarität ist ein grundlegendes Prinzip. Und natürlich kennst du diese Sprüche "Ohne Schwarz kein Weiß" oder "Ohne Dunkelheit kein Licht". Was erstmal total banal klingt, bringt die Sache an sich doch ziemlich gut auf den Punkt. Das heißt nichts anderes, als dass auch unsere negativen Erfahrungen, Erlebnisse oder längere Phasen zu irgendwas gut sind. Aus Fehlern lernt man, das weißt du auch längst, und so ist all das, was mal nicht so rund läuft, ganz wunderbar dafür geeignet, uns zu zeigen, wie es nicht geht. Oder eben eine andere Lektion daraus zu lernen.

Kopf hoch, auch die mieseste Dunkelphase hält nicht ewig an. Das wird schon wieder - im Zweifelsfalle, sobald du gelernt hast, was du lernen sollst.

Wenn du also gerade in der Klemme steckst, frag dich doch einfach mal selber, was genau es ist, was du in dieser Situation lernen kannst oder sogar sollst. Wie könnte dich das, was du gerade durchmachst, persönlich weiterbringen?

Sobald sich da die Erkenntnis breit gemacht hat, wirst du sehen, dass es auch wieder bergauf geht. Nur Mut - du schaffst das schon!


Wenn du die 3 gewählt hast:

"Mach die Augen auf und nimm die Welt, in der du lebst, bewusst wahr!"

Diese Karte steht für zweierlei: Einerseits macht sie dich darauf aufmerksam, sehenden Auges durch diese sehr weltliche Welt mit all ihren Sinneseindrücken zu gehen und das Leben mit allen Sinnen zu genießen. Gleichzeitig sollst du die Augen öffnen für all die Wunder, die die Welt für uns bereit hält. Denn die Realität besteht aus so viel mehr als nur der Welt, die wir mit unseren 5 Sinnen erleben dürfen. Da sind Verstorbene, die zu uns sprechen. Feen, Zwerge und Kobolde, mit der wir den Lebensraum teilen - auch wenn wir sie meist nicht bemerken. Wir können auf eine unendliche Fülle an Informationen zugreifen. Wir können unsere Heilung mit Energiearbeit unterstützen. Wir können die Engel jederzeit darum bitten, uns beizustehen, oder auch einfach nur an unserem Leben teilzuhaben. Da ist sooo viel mehr. Mach die Augen auf!


Du hast Fragen? Nur raus damit:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.