· 

Welche Glaubenssätze verhindern, dass die Liebe kommt?

Medium Jasmin Volck schaut für dich regelmäßig in die Karten und erstellt Wochenorakel. Finde Liebe, Selbstwert, Sicherheit, Wissen, Medialität, Spiritualität. Werde zum Medium und habe Nebenverdienst profitabel und seriös mit Kartenlegen, Jenseitskontakt

Auch wenn uns das i.d.R. nicht bewusst ist, stehen wir uns meistens einfach nur selbst im Weg, wenn irgendetwas nicht so klappt, wie wir uns das vorstellen. Das ist eigentlich sehr simpel, und gleichzeitig viiieeel schwieriger als es sich anhört. Wie sollen wir auch Dinge in unser Leben ziehen, wenn wir ganz tief in uns drin davon überzeugt sind, sie eigentlich gar nicht verdient zu haben - und das in unserem Handeln und Denken dann auch genau so dem Universum kommunizieren?

Das Orakel heute soll dir dabei helfen zu erkennen, welche deiner Glaubenssätze dich aktuell am stärksten behindern und dir aufzeigen, wie du sie umprogrammieren kannst.

Das Orakel basiert auf den Karten zur Selbstheilung von Chuck Spezzano und dem Naturgeisterorakel von Angela Hartfield und Josephine Wall.


Wenn du die 1 gewählt hast:

Ui, ganz offensichtlich ist es ganz schön verzwickt bei dir. Also: Offenbar bist du so oft verletzt worden, dass du mittlerweile all diejenigen, die zumindest theoretisch als Partnder in Frage kommen, von vornherein erst mal von dir wegstößt. Du unterstellst unlautere Absichten, Unehrlichkeit, schlechten Charakter (obwohl du den Menschen vielleicht gar nicht kennst) und greifst ihn oder sie mitllerweile fast schon automatisch in allen möglichen Belangen an, damit er oder sie das Interesse verliert (das kann sich auch in einer "von-oben-herab" Haltung äußern, ich denke du weißt, was ich meine). Das Problem bei der Sache ist, dass das nicht auf das Verhalten deines Gegenübers zurück zu führen ist (vermutlich hatte er oder sie noch nicht mal die Chance, irgendeinen Mist zu bauen), sondern einzig und allein auf dein Selbstbild. Dein Bild von dir und dein geringer Selbstwert sind deine Blockaden, an denen du arbeiten solltest. Denn indem du davon ausgehst, dass der andere Mensch genau so schlecht von dir denkt, wie du selber und ihn deswegen vorverurteilst und wegstößt wird das Ganze zu einer nie endenden Schleife vol "selfulfilling prophecys", die dich dann wieder in deiner Meinung von dir bestätigen. Diesen Kreislauf gilt es zu durchbrechen. Und am Besten tust du das, indem du mal ganz bewusst innehältst, Atem schöpfst  und dich um dich selber kümmerst. Orientiere dich um und geh in die Vergebungsarbeit - vergib dabei vor allem dir. Löse dich von all den Verletzungen, von all den verpassten Chancen, all dem Kummer und dem Schmerz. Nimm ihn an und lass ihn los. Und dann: Schau nach vorn!

 

Eine gute Hilfestellung dabei könnte dir mein ebooklet "The Joy Within" leisten, das du dir hier kostenlos herunterladen kannst. Darin findest du 9 Meditationen, die dich dabei unterstützen, dich selbst zu lieben und dich auf die positiven Aspekte deines Lebens zu fokussieren. Mit der Regenbogenmeditation kannst du sogar visuell all das Negative deiner Vergangenheit hinter dir lassen. Probier´s aus.


Wenn du die 2 gewählt hast:

Offenbar bist du viiieeel zu sehr damit beschäftigt, zu planen, zu grübeln, zu hinterfragen. Du analysierst ständig dein Verhalten, überlegst, was du hättest besser oder anders machen können und bist sehr darauf bedacht, dich deinem Gegenüber so anzupassen, dass es dich mag. Du agierst ZU bewusst und zielgerichtet - weil du dir selbst den "flow" versagst und dadurch auf jede Menge Spaß verzichtest.

Mach dir klar, dass sich die Dinge nicht beschleunigen lassen. Mach dir klar, dass alles so kommt, wie es kommen soll. Wenn du derzeit allein bist (und vielleicht bist du das schon eine ganze Weile) dann vertraue darauf, dass das jetzt einfach notwendig für deine Entwicklung ist. Vielleicht bist du nämlich noch gar nicht bereit für eine wirklich ernste Partnerschaft.

"Lehn dich zurück und genieße die Show" - das war jahrelang einer meiner Leitsätze wenn ich nach meiner Zukunftsplanung gefragt wurde. Und genau das möchte ich auch dir ans Herz legen. Verusche, nichts zu erzwingen, sondern in den Fluss zu kommen und den Moment zu genießen. Und wenn da doch mal wieder irgendwas ist, wo dein Kopf sich vehemt einschaltet und sagt "SO geht das aber nicht!" beruhige dich selbst, indem du einen Schritt zurücktrittst und das große Ganze betrachtest.

 

Verschieb doch einfach jetzt gleich schon deinen Fokus darauf - also auf das große Ganze. Lass dein Leben und deinen Lifestyle noch ein bisschen stimmiger werden. Mit den 5 kleinen Alltagsroutinen, die deine Verbindung zur geistigen Welt stärken, gebe ich dir im kostenlosen Minikurs gleich fünf Tipps, wie du genau das ganz easy tun kannst. Nimm hier kostenlos teil.


Wenn du die 3 gewählt hast:

Löse dich von Altlasten und alten Konflikten in dem du versuchst, zu vergeben. Allerdings: Tue das überlegt.

Widerspricht sich erst mal, oder? Hm, naja, aus eigener Erfahrung weiß ich eben, dass man einem anderen Menschen auf der Seelenebene vergeben kann, ohn im Hier und Jetzt auch noch die andere Wange hinzuhalten. Ich habe meinem Vater den Missbrauch auf seelischer Ebene vergeben - für ihn war es einfach an der Zeit, Täter zu sein, und ich habe mit ihm verabredet, dass ich ihm die Chance dazu geben würde. Auch, weil ich wohl wusste, dass ich stark genug sein würde. Diese Vergebung hat mir dabei geholfen, die Ereignisse aufzuarbeiten und meinen inneren Frieden zu finden (weitestgehend; der eine oder andere Glaubenssatz macht sich manchmal bemerkbar, der auf verzweigte Weise darauf zurückzuführen ist). Bei aller Vergebung will und werde ich ihm in diesem Leben trotzdem nicht mehr unter die Augen treten - und ich würde sonstwas in Bewegung setzen, um zu verhindern, dass er meine Tochter je wieder zu Gesicht bekommt.

Du siehst, du kannst vergeben und bei dir selber ankommen, ohne dich im Hier und Jetzt allzu sehr zu verbiegen. Denn seien wir mal ehrlich: Für die Art von Vergebung, die wirklich alles auch auf irdischer Ebene bereinigt, sind die meisten von uns in der aktuellen Inkarnation einfach noch nicht bereit (sonst wäre die Welt ein viel friedlicherer Ort), und es wäre nicht "wahrhaftig" und käme nicht aus deinem tiefsten Inneren zu sagen "ich vergebe ALLES". Also vergib so, wie du es kannst - und schließe für dich mit der jeweiligen Situation ab.

 

Vielleicht hilft dir mein kostenloser 3-Tage-Minikurs ja dabei, diesen Situationen auf den Grund zu gehen und herauszufinden, was dich da blockiert und deine Vergebung braucht. Melde dich hier kostenlos an.


Du spürst ganz tief in dir, dass da mehr in dir steckt? Du weißt eigentlich, dass du ein Medium bist und übersinnliche Gaben besitzt - aber du hast keine Ahnung, wie du herausfinden sollst, was das ist und wie du sie trainieren kannst? Oder du weißt sicher, dass du Gaben hast und möchtest nichts lieber tun, als medial zu arbeiten, fühlst dich aber noch nicht bereit? Lass uns der Sache auf den Grund gehen! Ich biete dir die Möglichkeit zu einem kostenlosen Telefongespräch (ca. 45 Minuten) mit mir, bei dem wir herausfinden, was du kannst und wie du lernst, damit dein Leben zu bereichern. Bewirb dich einfach, indem du mir den Fragebogen mit 9 Fragen ausfüllst, gleich nach der Auswertung werde ich mich bei dir melden.