· 

Welche Altlasten trägst du mit dir rum, und wie kannst du sie jetzt gehen lassen?

Ich will, dass wir gemeinsam noch weiter in die Tiefe gehen. Der heutige Tagesimpuls zeigt dir also nicht nur, welche Verletzung oder Erschwernis aus deiner Vergangenheit derzeit deiner besonderen Aufmerksamkeit bedarf, sondern die Engel unterstützen dich mit ihrer Hilfestellung beim Loslassen und Heilen.

 

(Den Impuls habe ich mit Hilfe der "Karten der Selbstheilung" von Chuck Spezzano und den "Engel erleben" Karten von Jürgen Pfaff erbeten)


Wenn du die 1 gewählt hast:

Ein "Problem", dass dich bisher vermutlich ständig begleitet hat, ist dass du dir einfach viel zu wenig zutraust. Du vertraust dir nicht, und auch nicht deiner Intuition. Du vertraust nicht darauf, dass alles schon irgendwie richtig ist. Du vertraust nicht darauf, dass auch du die Impulse und Hinweise der geistigen Welt wahrnehmen kannst - und so suchst du Halt im Außen, obwohl du eigentlich nur mal ganz tief in dich hineinhorchen musst.

Mach dich frei von deinen Glaubenssätzen, dass du das nicht kannst weil... oder dass es "sowas" nicht gibt, weil... . Vertraue darauf, dass du längst im Fluss bist. Vertraue darauf, dass du schon mittendrin steckst und dass alles sich gut entwickelt.

 

Das reicht dir noch nicht? Hm, na gut. Ein bisschen was kannst du tatsächlich tun, um deine Entwicklung weiter voranzubringen - es ist sogar hilfreich, wenn wir aktiv werden. Hol dir doch einfach die 3-Schritte-Anleitung für deinen spirituellen Erfolg:


Wenn du die 2 gewählt hast:

Du hältst fast schon verbissen an einem bestehenden Konflikt fest - und das eigentlich nur, weil du Angst hast, den nächsten Schritt zu machen. Der Konflikt kann eine Aufgabe sein, die du noch nicht zu deiner vollen Zufriedenheit erfüllt hast. Oder es ist ein Konflikt mit einem Menschen, bei dem ihr euch beide unbedingt durchsetzen wollt. Vielleicht besteht der Konflikt auch darin, dass du dich fast schon mit Händen und Füßen dagegen wehrst, eine bestimmte Entscheidung zu treffen. Und das Ganze schleppst du offenbar schon ganz schön lange mit dir rum.

Du hast Angst vor der Veränderung, die eine Auflösung des Konfliktes mit sich bringen würde. Du hast Angst, etwas zu verlieren (auch wenn dir das längst nicht mehr gut tut). Vielleicht hast du regelrecht Angst um deine Existenz...

Die Engel lassen dich wissen, dass es Zeit ist, all das loszulassen. Was auch immer in deinem Fall dieser Konflikt ist: Hab keine Angst. Lass ihn los. Entscheide dich für die Heilung. Denn erst, wenn du geheilt bist, bist du bereit für die Fülle, die schon längst unterwegs zu dir ist. Lass deine Ängste, Glaubenssätze und Blockaden gehen. Entscheide dich dafür, aus der Negativspirale auszusteigen und dafür, positive Impulse auszusenden, damit du auch Positives zurück bekommst. Das Gesetz der Anziehung wirkt immer und überall. Die ganze Zeit. Ob wir wollen oder nicht. Schließe das Alte ab und mach dich bereit für Großartiges!

 

In einem ersten Schritt kannst du deine Blockaden und Glaubenssätze loslassen - das ist wirklich ein unwahrscheinlich hilfreicher Schritt. In meinem Minikurs zeige ich dir, wie du das tun kannst.


Wenn du die 3 gewählt hast:

Du befindest dich - und ich schreibe das wirklich ungern - offenbar in einer Opferposition. Und das vielleicht sogar schon länger. Opferposition bedeutet dabei, dass dich in einer Art Selbstmitleidsspirale befindest, und nach dem Mitgefühl deiner Mitmenschen heischst.

Ich bin wirklich kein Fan von "lass NUR Positives in dein Leben", weil es ehrlich gesagt auch manchmal richtig und wichtig ist, sich mal echt beschissen zu fühlen. Und natürlich darf man sich da dann auch mal so richtig drin suhlen. Für dich ist aber jetzt der Zeitpunkt gekommen, so langsam mal wieder das Popöchen hochzukriegen und aktiv zu werden. Es ist Zeit, ins TUN zu kommen, und nicht weiter darauf zu warten, dass irgendwer die Dinge schon richtet - das gilt hier auch für deinen Selbstwert. Warte nicht darauf, dass dich jemand anderer wertschätzt. Fang damit an, dich selber so zu schätzen und zu lieben wie du bist. Zeige dir selbst Mitgefühl. Und du darfst dir übrigens auch selbst vergeben. Du darfst dir deine Verletzung zugestehen - und dann darfst du damit anfangen, TROTZ der Verletzung weiterzumachen. Und zwar ganz bewusst.

Denn du bist nicht nur das arme, kleine, verletzte Vögelchen, dass auf die Hilfe und Zusprache anderer angewiesen ist. Du bist ein herrlicher Phönix, der sich durch die Liebe zu sich selbst von der Verletzung befreit, sie heilt und aus der Asche emporsteigt.

 

Und wenn du dich jetzt fragst: Ja, ich kann dir dabei helfen, dich selbst wieder zu mögen. Schritt für Schritt arbeiten wir gemeinsam an deinem Selbstwert.