· 

Dein Tagesimpuls - heute zum Thema Selbstheilung

Nach den "Karten der Selbstheilung" von Chuck Spezzano

Wenn du die 1 gewählt hast:

 

Nicht immer haben wir Verständnis für die Menschen, die uns begegnen - besonders nicht für die, auf die wir nur ganz kurz treffen. Und trotzdem maßen wir uns oft genug an, über unser Gegenüber zu urteilen, die Nase zu rümpfen, den Kopf zu schütteln - oder sauer zu sein, weil der andere uns nicht unseren Erwartungen entsprechend behandelt hat.

Du darfst dich heute auf dein Verständnis für andere und für dich selbst besinnen. Drehe in gewissen Situationen den Stuhl einmal ganz bewusst um 180°, hab Verständnis für dein Gegenüber, für seine Situation, seine Ausgangslage, für sein SEIN.

In dem Moment, in dem du den anderen verstehst, rückt ihr beide wieder ein Stück näher. Die natürliche Verbindung, die zwischen allem besteht, wird greifbarer. Dieses Verständnis birgt auch Selbsterkenntnis - so wächst du dann an der Situation, durch die du dich schließlich auch selbst besser verstehst. Was hat dich vorher so gestört? Warum hast du den anderen vorher nicht verstanden? Warum warst du in dem Moment verschlossener als sonst. Beobachte dich einmal ganz genau selbst und horch in dich hinein, welchen Grund das haben könnte. Vielleicht findest du dort einen Aspekt, den du für deine weitere Entwicklung noch einmal genauer beleuchten solltest.


Wenn du die 2 gewählt hast:

 

Du scheinst gefangen in einer Spirale von Traurigkeit und Verbitterung. Du hast dich zurückgezogen, fühlst dich alleingelassen, verloren, vielleicht ist diesem Gefühl sogar ein Verlust vorangegangen.

Horch einmal genau in dich hinein, wie ernst deine Situation wirklich ist? Wie verletzt bist du? Hast du das Gefühl, dass du es auch allein aus dieser Spirale wieder herausschaffst? Oder dreht sie sich abwärts und abwärts und du lässt dich von ihr immer weiter mit runterziehen? In dem Fall solltest du dir ernsthaft darüber Gedanken machen, professionelle Hilfe hinzuzuziehen - je früher desto besser.

Wenn es nur ein kleines Motivationstief ist - vielleicht liegt eine Herbstmüdigkeit in der Luft, oder das Wetter ist einfach zu mies für richtig gute Laune - dann ist das hier dein Weckruf.

Hoch den Popo und raus aus dem Trott. Wenn du einen kleinen A****tritt brauchst, den findest du hier.


Wenn du die 3 gewählt hast:

 

Verschiebe den Fokus ganz dringend auf den Menschen, der der wichtigste in deinem Leben sein sollte: Auf dich! Du bist absolut liebenswert - das solltest du dir schnellstmöglich klarmachen. Wenn du dich selbst nicht liebst (weil du glaubst, dass du es nicht wert bist) dann leidet dein Selbstwert darunter. Früher oder später kann sich das auch körperlich bemerkbar machen - mal ganz davon abgesehen, dass das Gesetz der Anziehung ja auch noch ein Wörtchen mitzureden hat. Du siehst also: Damit du auch von deinen Mitmenschen nicht ebenso lieblos behandelt wirst, wie du dich selbst wahrnimmst, heißt es diesen Kreislauf schnell zu unterbrechen. Geh deinen Glaubenssätzen an den Kragen. Mach dir selbst klar, wie wertvoll du bist! Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür.


Wenn du mehr darüber wissen möchtest, wie du ganz gezielt an dir arbeiten kannst, trag dich doch einfach für den Newsletter ein: